Man lernt unheimlich viel jeden Tag wieder aufs Neue. Jedes Pferd bringt einem ganz neue Perspektiven auf.

MANUELA PFLÜGER

In welchen Verbänden bist du aktiv?

VWB und AQHA/DQHA

Was sind deine Lieblingsdisziplinen?

Trail und Western Riding

Was sind deine Aufgabenbereiche?

Pensionsbetrieb und Reha Programm leiten, unterrichten und vom Boden ausbilden.

Was fasziniert dich an der Zusammenarbeit mit Pferden?

Jedes Pferd lernt anders, dadurch wird die Arbeit nie langweilig. Man stellt sich auf jedes Pferd ein und denkt sich oft mal etwas Neues aus. Sie motivieren einen sehr in der Arbeit, auch wenn es mal schwieriger wird, wird es hinterher trotzdem positiv. 

Was hast du auf jedem Turnier dabei?

Meine TTs bestehend aus meiner Freundin, meinem Mann und meinem Hund.

Was ist deine Trainingsphilosophie?

Möglichst positiv und motiviert aus der Arbeit rausgehen. Jetzt ist die beste Zeit unseres Lebens und das sollten wir in vollen Zügen genießen. Die Pferde werden auch immer älter, daher möchte ich so positiv wie irgendwie möglich mit den Pferden arbeiten. Liebe was du tust und tue was du liebst.

Von wem wurdest du reiterlich am stärksten geprägt?

Andy Schmidt und Thomas Günther

Was sind deine Stärken?

Alles vom Boden aus: Jungpferdeausbildung, Verladetraining etc.

Was sind deine Schwächen?

Ungeduld und der eigene Ehrgeiz

Hast du ein Herzenspferd?

Ja, As Smart San Lynx. Ein Reining gezogener Wallach, der letztes Jahr verstorben ist. Er war charakterlich ein sehr tolles Pferd. Er war unheimlich ruhig, genügsam und hat alles mit gemacht. Er hat mich in meinem Turnierreiten sehr geprägt.